Aufbruchstimmung


Kennen Sie auch das Gefühl einer Aufbruchstimmung? Voller Ungeduld wird ein neuer Weg begangen. Sei es zu Beginn der Urlaubsreise, zu Beginn eines neuen Jobs oder bei der Neuausrichtung eines Unternehmens. Jedes Mal ergibt sich Vorfreude, Spannung und Ungeduld. Eigentlich sollte man jedem Unternehmen empfehlen, sich regelmäßig in eine Aufbruchstimmung zu versetzen. Aufbruchstimmungen setzen Emotionen und damit Kräfte frei, die im Alltagstrott nicht vorhanden sind. Über Aufbruchstimmungen können sich Unternehmen neu erfinden, was in einer sehr dynamischen Zeit dringend notwendig ist. Denn durch Globalisierung und Digitalisierung ist der Kunde nur 3 cm von Ihrem Wettbewerber entfernt. Wenn etwas nicht 100 prozentig ist, dann ist Ihr Kunde eben weg und Neukunden kosten sehr viel Geld.

Daher ist das ständige Hinterfragen des eigenen Tuns wichtig. Das ist zwar anstrengend, aber in vielen oder fast allen Branchen unvermeidbar, will man auch zukünftig erfolgreich sein. Wie erzeugt man denn eine Aufbruchstimmung? In jedem Fall, indem man sich auf neues Terrain begibt. Der erste Urlaub an einem neuen Ort, die Markteinführung des neuen Produktes, die Erneuerung interner Prozesse sind Gelegenheiten für Aufbruchstimmungen. Auch scheinbare Äußerlichkeiten sind für uns Menschen wichtig. Der Umbau des eigenen Büros, der Bezug einer neuen Bürofläche oder sogar der Bau eines eigenen Bürogebäudes sind auch Anlass für eine mögliche Aufbruchstimmung.

Schauen Sie sich einmal an, wie viele Begriffe Doppeldeutigkeiten in unserer Sprache haben. Sie erkennen daran, dass Äußerlichkeiten sehr wohl mit den innereren Werten eines Menschen oder eines Unternehmens korrespondieren. Da spricht man zum Beispiel von transparenter Unternehmensführung, was sich hervorragend durch Transparenz also Glas im Innenraum ausdrückt. Man spricht von einer warmen Atmosphäre, was durch Farben dargestellt werden kann. Die Offenheit der Führungsetage (hier wird sogar die Führung räumlich angesiedelt) kann durch massive Türen und Wände und die angesprochene eigene Etage konterkariert werden. Wer glaubt, Unternehmen aus dem Elfenbeinturm heraus innovativ und modern gestalten zu können, der hat die Zeichen der Zeit weder erfasst noch sich mit ihnen beschäftigt. Und wer sagt Ihnen, dass die schlechte Luft im Bürogebäude mangels Lüftungstechnik nicht als dicke Luft interpretiert wird? Woher kommt der Zusammenhang aus schlechter Luftqualität und der Stimmung im Büro?

Es zeigt sich also, dass die scheinbar äußerliche Gestaltung des Bürogebäudes und der Arbeitswelt unfassbar wichtig für die Werte und das Selbstverständnis eines Unternehmens sind. Sie sind sichtbarer Ausdruck von unsichtbaren Werten! Eine Aufbruchstimmung kann daher sowohl durch neue Büroflächen erzeugt werden als auch mit dem aus anderem Grund notwendigen Umzug oder Umbau verknüpft werden. Inszenieren Sie die Neudefinition des Arbeitsumfeldes als Aufbruchstimmung und setzen Sie damit neue Kräfte frei. Schaffen oder betonen Sie die Werte, für die Ihr Unternehmen steht. Sie haben die Chance, dass sich die bestehenden und neuen Mitarbeiter mit diesen Werten identifizieren. Und nichts schafft heute mehr Solidarität, als Sinn zu stiften. Sinn wird schließlich erzeugt, wenn Werte umgesetzt werden. Worte in Form von Leitlinien reichen hier bei weitem nicht.

Noch etwas wichtiges zum Schluss: Fragen Sie um Himmels willen nicht jeden im Unternehmen, ob er denn auch Lust auf den Neuanfang und die Aufbruchstimmung hat. Sie werden nämlich dann erkennen, dass doch weit mehr als die Hälfte sich gerne in ihrer Nische einrichten und kein Interesse an Neuem haben. Im Alten zu verharren, ist aber gefährlich, gerade heute. Daher tun Sie nichts Böses, wenn Sie mutig Ihren Weg gehen und wahrscheinlich erst später die Lorbeeren für Ihren Aufbruch ernten. Wenn Ihre Absichten im ehrlichen Interesse aller sind, dann kann kaum etwas schief gehen. Also viel Spaß bei Ihrer Aufbruchstimmung.

Bernhard Frohn

"Mich begeistern nachhaltige Lösungen, die langfristig alle zu Gewinnern machen. Einseitiges Wirtschaften zum kurzfristigen Nutzen weniger wird uns auf die Füße fallen. Das ist kein politisches Statement von mir, sondern ich behaupte, dass nur mit konsequenter Nachhaltigkeit langfristig unsere sozialen und wirtschaftlichen Systeme stabil bleiben werden. Die zunehmende Instabilität unserer sozialen und wirtschaftlichen Systeme sind gerade gut zu beobachten. Kann mir jemand erklären, wie in einem der reichsten Länder der Welt, nämlich in Deutschland, die Kinderarmut steigen kann? Hier ist HANDELN angesagt, wie gesagt, zum Wohle Aller und mit dem Blick in die Zukunft!"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s